Blaukehlchen


Blaukehlchen – Bluethroat Luscina Svecica – Rotsterniges Blaukehlchen – Weißsterniges Blaukehlchen

Das Blaukehlchen ist ein liebenswürdiger Vogel, der sich jeden Beobachter zum Freunde gewinnt.

Wieder einmal war Walter Tilgner unterwegs mit NEUMANN RSM 190 Stereo-Mikrofon und SENNHEISER MKH 30 Mikrofonen, um in fast unberührten Gegenden des Silvrettagebiets und des Burgenlandes die Stimme eines Vogels “einzufangen”, der bereits auf der ROTEN LISTE der vom Aussterben bedrohten Tierarten steht.

Mit der Spieldauer einer CD ist das vollständige Repertoire eines singenden Blaukehlchens zwar nicht wiederzugeben, doch wird hier ein ganz besonders lebendiger Eindruck vom Gesang dieses talentierten Sängers vermittelt:

Bei längerem Zuhören gewahrt man seine unerschöpfliche gesangliche Vielfalt und zahlreiche täuschend ähnlich nachgeahmte Stimmen anderer Vögel, ja sogar von Fröschen, Grillen, auch Glockengeläute und andere Geräusche aus dem Brut- und Überwinterungsgebiet. Kein Wunder, daß die Samen (Lappländer) das Blaukehlchen den Vogel mit den “tausend Stimmen” nennen.




WIRTSCHAFTSWOCHE:

“In Lappland nennen sie das Blaukehlchen den Vogel mit den tausend Stimmen. In der Tat ist der Gesang des Blaukehlchens, wie die Nachtigall ein Erdsänger, äußerst variantenreich und vielstimmig. Wenn das Männchen im Frühjahr seinen Balzgesang anstimmt, dann genügt ihm das eigene Repertoire nicht, es ahmt andere Vögel, aber auch Frösche, Grillen oder Glockengeläut nach. Tilgner, am Naturmuseum in Konstanz beschäftigt, verbringt seit Jahren seine Freizeit in der Natur, stellt vorsichtig seine Kunstkopf-Stereomikrofone auf und fängt die Stimmen von Wald und Flur ein. Klangbilder von berührender Schönheit und außergewöhnlicher Frische sind so entstanden.”